Zum Hauptinhalt springen

Auch das Haslibrunnen will in die Bresche springen

Nach dem Aus des Tageszentrums für Betagte steht das Alterszentrum bereit. Es will in einem benachbarten Bauernhaus eine eigene Tagesbetreuung aufbauen.

Eine Betreuung nur an einzelnen Tagen gibt es im Langenthaler Alterszentrum noch nicht. Jetzt soll ein solches Angebot geschaffen werden. Foto: Robert Grogg
Eine Betreuung nur an einzelnen Tagen gibt es im Langenthaler Alterszentrum noch nicht. Jetzt soll ein solches Angebot geschaffen werden. Foto: Robert Grogg

Thomas Rufener hat die Berichterstattung über das Tageszentrum für Betagte (Tabeo) mit gewissem Erstaunen zur Kenntnis genommen. Der Verwaltungsratspräsident der Alterszentrum Haslibrunnen AG und Alt-Stadtpräsident konnte in dieser Zeitung lesen, dass das Tabeo seinen Betrieb einstellen wird.

Damit geht innerhalb weniger Monate zum zweiten Mal ein Angebot für betreuungsbedürftige Menschen verloren. Rufener hält dieser Aussage jedoch die Pläne des Haslibrunnen entgegen: Das Alterszentrum will ab September eine Tagesbetreuung für Senioren anbieten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.