Zum Hauptinhalt springen

Das Rütli der Kadetten liegt in Affoltern

Die Schweizerischen Kadettentage kehren in diesem Jahr in die Regionen zurück, in welchen der Ursprung des modernen Kadettenwesens liegt: im Oberaargau und im Emmental.

Das Rütli: Auf den Feldern über dem Dorf Affoltern wurden in den 1920er-Jahren die ersten Kadettentage ausgetragen.
Das Rütli: Auf den Feldern über dem Dorf Affoltern wurden in den 1920er-Jahren die ersten Kadettentage ausgetragen.
Thomas Peter
Drill: Kadetten auf der «Fest-Postkarte No.3» des Zentralschweizerischen Schützenfestes in Burgdorf 1907.
Drill: Kadetten auf der «Fest-Postkarte No.3» des Zentralschweizerischen Schützenfestes in Burgdorf 1907.
zvg (Sammlung Rudolf Läng)
Stadtlauf: Die Disziplin wird wie in Murten 2015 einer der Höhepunkte der Kadettentage in Huttwil sein.
Stadtlauf: Die Disziplin wird wie in Murten 2015 einer der Höhepunkte der Kadettentage in Huttwil sein.
Markus Grunder
1 / 4

Als sich am 19. September 1908 die Kadettenkorps von Burgdorf, Herzogenbuchsee, Huttwil und Langenthal in Huttwil zu einem Manöver zusammenfanden, konnte der Berichterstatter des «Unter-Emmentalers» seine Begeisterung kaum in Zaum halten. Von «interessanten Gefechtsbildern» beim Häbernbad schrieb er, vom «prachtvollen Schlachtgelände zwischen der Bernstrasse, der Bahnlinie und dem Fiechtenberg», vom «imposanten ‹Long Tom› der Huttwiler Batterie Bütz, der gelegentlich dumpf dröhnend in die Schlacht eingriff», von «vernichtendem Feuer, Sturm und wilder Kampfeslust im Schlussakt des Krieges».Es waren zum Teil «kleine Knirpse, die in den ‹Köchplätzen› fast unter den Kabissttauden ­verloren gingen», mit denen hier ein «grosses Soldatenmanöver» mit 600 «Mann» durchgeführt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.