Das sind die Anwärter auf den Oberaargauer Sportpreis

Einmal mehr ist das Niveau bei den Nominierten für den Oberaargauer Sportpreis hoch. Am 5. Dezember werden die Auszeichnungen vergeben.

Im vergangenen Jahr unterhielt sie sich als Siegerin mit dem Moderator Bernie Schär, nun ist sie wieder nominiert: Läuferin Martina Strähl.

Im vergangenen Jahr unterhielt sie sich als Siegerin mit dem Moderator Bernie Schär, nun ist sie wieder nominiert: Läuferin Martina Strähl.

(Bild: Marcel Bieri)

Die Nominierten für den Oberaargauer Sportpreis sind aus insgesamt 66 Eingaben wiederum durch eine Jury ausgewählt worden. Das Gremium besteht aus Vorstandsmitgliedern des Donnerstag-Clubs sowie aus lokalen Vertretern von Politik und Sport.

Weil in der Kategorie Nachwuchs weniger Vorschläge eingegangen sind, kann bei den Junioren für einmal nicht die maximale Anzahl von fünf Auszeichnungen vergeben werden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Dafür würden die zahlreich eingereichten Bewerbungen von Einzelsportlerinnen und -sportlern eine echte Auswahl bieten. Die Vielfalt ist mit 14 Sportarten einmal mehr gross.

Mountainbiker Mathias Flückiger konnte bereits die Auszeichnung zum Berner Sportler des Jahres entgegennehmen. Bild: PD

Die Jury freute sich vor allem über das hohe Niveau der Athletinnen und Athleten. Zur Titelverteidigung ansetzen können auch die Vorjahresgewinner Martina Strähl und Florian Howald. Gute Chancen ausrechnen kann sich der Berner Sportler des Jahres, Mountainbiker Mathias Flückiger.

Zahlenmässig am stärksten vertreten ist auch in diesem Jahr mit 30 Meldungen die Leichtathletik als dominierende Einzelsportart in der Region.

Erneut im Parkhotel

Nach drei Sportgala-Abenden findet die vom Donnerstag-Club organisierte Preisverleihung für die Oberaargauer Sportpreise 2019 wiederum im Parkhotel Langenthal statt. Die Organisatoren erhoffen sich erneut eine gelungene Mischung aus Preisverleihung, Gala und Show für die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler, Teams und Vereine aus dem Oberaargau.

Die Finalistinnen und Finalisten

Teams/Vereine: Männer-Team NLB ULA Aarwangen-Langenthal (Unihockey); Frauen-Team NLA Handball-Verein Herzogenbuchsee; Frauen-Team Curling CC Langenthal; Leichtathletik-Vereinigung Langenthal; Schlittschuh-Club Langenthal; Lauf-Team Frauen LZ Oberaargau; Nachwuchsstaffel U-20 Juniorinnen LZ Oberaargau.

Einzelsportler Männer: Lukas Flückiger, Wynigen (Mountainbike); Mathias Flückiger, Leimiswil (Mountainbike); Benjamin Gischard (Kunstturnen); Florian Howald (Orientierungslauf); Max Studer (Triathlon/Leichtathletik).

Frauen: Nicole Egger, Langenthal (Leichtathletik); Sibylle Gränicher, Graben (Schwimmen); Sarina Jenzer, Bremgarten (Orientierungslauf); Géraldine Ruckstuhl, Altbüron (Leichtathletik); Martina Strähl, Oekingen (Marathon/Berglauf).

Junioren: Jorell Jackson, Aarwangen (Leichtathletik); Noah Siegenthaler, Madiswil (Unihockey); Luca Widiez, Attiswil (Leichtathletik); Joel Winterberg, Winistorf (Leichtathletik).

Juniorinnen: Lara Christen, Huttwil (Eishockey); Vanessa Fust, Langenthal (Leichtathletik); Alina Marti, Bleienbach (Eishockey); Nadja Zurlinden, Langenthal (Leichtathletik).

Weitere Beiträge aus der Region Oberaargau

bey

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt