Zum Hauptinhalt springen

Das Theater geht in die Mühle und auf Tournee über Land

Die Alte Mühle erwacht zu neuem Leben. In der Übergangssaison des Stadttheaters von Oktober 2016 bis Mai 2017 wird auf einen hohen Unterhaltungswert gesetzt und viel Abwechslung geboten.

Vor der Alten Mühle nimmt Theaterleiter Reto Lang vorerst einmal den Brunnen in Beschlag.
Vor der Alten Mühle nimmt Theaterleiter Reto Lang vorerst einmal den Brunnen in Beschlag.
Thomas Peter

Schon sind im zweiten Stockwerk der Alten Mühle Langenthal die Künstlergarderoben und Büros für die Stadttheatercrew im Entstehen begriffen. Bald zeigt der grosse Saal im dritten Stock ein neues Gesicht. Zum Vorplatz hin wird eine Bühne von 5 auf 8 Metern mit Seitenbühne entstehen.

Gegen den Garten hin erhebt sich eine Tribüne mit 199 Plätzen.Am 22. Oktober beginnt die Saison mit dem komischen Einakter «L’occasione fa il ladro» von Gioacchino Rossini, zu Deutsch «Die Gelegenheit macht den Dieb». Trotz der engen Verhältnisse auf der Bühne verzichtet Theaterleiter Reto Lang nicht auf die Oper.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.