Zum Hauptinhalt springen

Der Beginn des Streichkonzerts

Ein erster Teil der revidierten Bauinventare liegt auf. In 31 der 46 Gemeinden schlägt die Denkmalpflege Änderungen vor.

Auf dem Gugelmann-Areal in Roggwil haben die Bagger und Feuer ganze Arbeit geleistet. Das schlägt sich nun auch im Bauinventar nieder. Foto: Thomas Peter
Auf dem Gugelmann-Areal in Roggwil haben die Bagger und Feuer ganze Arbeit geleistet. Das schlägt sich nun auch im Bauinventar nieder. Foto: Thomas Peter

Zum Beispiel die Gemeinde Gondiswil: Dort sollen gleich vier Weiler aus dem Verzeichnis der Gruppen im Bauinventar verschwinden, nämlich Fribach, Brüggenweid, Althus und Haltestelle. Bauinventare führen nicht nur schützenswerte und erhaltenwerte Gebäude auf, sondern auch Baugruppen.

Bis am 24. September liegen die von der Denkmalpflege überarbeiteten Inventare aus dem Verwaltungskreis Oberaargau im Regierungsstatthalteramt im Schloss Wangen an der Aare auf. Gleichzeitig sind diese auf der Website der Denkmalpflege aufgeschaltet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.