Zum Hauptinhalt springen

Der Pfad weckt auch Bedenken

Die Burger­gemeinde sieht dem Erlebnisweg für Kinder im Schulwald beim Hirschpark mit gemischten ­Gefühlen entgegen. Sie befürchtet zu viel Unruhe im und um den Wald.

Marc Howald (vorne rechts) von der Burgergemeinde blickt dem Erlebnispfad skeptisch entgegen.
Marc Howald (vorne rechts) von der Burgergemeinde blickt dem Erlebnispfad skeptisch entgegen.
Andreas Marbot

Ein neuer Erlebnisweg im Gebiet Hirschpark-Schulwald soll die Kinder zum Spielen animieren und in die Natur locken. Eigentlich eine gute Sache, findet Marc Howald, Präsident der Burgergemeinde Langenthal, die den Wald in Pacht für die Stadt Langenthal bewirtschaftet. «Aber jede Festinstallation schränkt die Nutzung des Waldes ein und erhöht die Anforderungen an die Waldbesitzer.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.