Der Schoren soll schon im August brodeln

Langenthal

Zum ersten Mal findet heuer der Berner Cup statt. Dabei gastieren die drei grossen Eishockeyclubs des Kantons im Oberaargau. Trotz der logistischen Herausforderung eine tolle Sache für die Verantwortlichen beim SCL.

Im Stadion Schoren findet ein sommerliches Hockeyfest statt.

Im Stadion Schoren findet ein sommerliches Hockeyfest statt.

(Bild: Marcel Bieri)

Béatrice Beyeler

Alle Eishockeyteams führen im August Testspiele durch und müssen sich jeweils auf die Suche nach gewillten Gegnern machen, weiss Angela Kölliker, Leiterin Marketing und Kommunikation beim SC Langenthal. Bei hochsommerlichen Temperaturen fänden im August jeweils noch nicht allzu viele Fans den Weg ins Eisstadion.

So entstand auf Initiative des Langenthaler Sportchefs Noël Guyaz die Idee, schon im August ein kleineres Hockeyfest zu veranstalten und den Zusammenhalt innerhalb des Kantons zu fördern. Die drei Berner Teams der National League haben sich bereit erklärt, für die Vorbereitungsspiele nach Langenthal zu reisen. «Da die Schorenhalle kleiner ist, kann schon bei 2000 Zuschauern eine gute Stimmung herrschen», ist die Kommunikationsleiterin des SCL überzeugt.

So sind ab heute der Schweizer Meister SC Bern, die SCL Tigers und der EHC Biel zu Gast im Oberaargau.

Lange Saison

Die Vorfreude auf den Berner Cup ist bei Angela Kölliker gross. Sie macht aber keinen Hehl aus dem grossen organisatorischen Aufwand: «Wir hatten glücklicherweise eine lange Saison und müssen jetzt, Mitte August, schon wieder parat sein.»

Die Zusammenarbeit mit den drei Gastvereinen gestalte sich indes sehr angenehm. Sie habe zudem den Eindruck, dass auch alle Spieler motiviert seien. Denn beim Videodreh zum Berner Cup hätten alle gut mitgemacht.

Grosser Nutzen

Da alle vier Beteiligten vom Projekt überzeugt sind, wurde die Austragung des Berner Cups sogleich auf drei Jahre festgelegt. Heuer gehen die Einnahmen noch vollumfänglich an den Organisator, also in die Taschen des SCL. Für die nächste Saison sei eine Zusammenarbeit mit dem neuen Sportsender Mysports denkbar, sagt Kölliker. Ausserdem soll im nächsten Jahr ein echter Turniermodus, samt Finalspiel und Pokal, gespielt werden. Heuer wird der Sieger noch nach Punkten eruiert, da ein Finalspiel terminbedingt nicht allen vier Vereinen gepasst hätte.

Zunächst sei die Geschäftsleitung rund um Marc Eichmann, der die Projektleitung für den Berner Cup innehat, aber sowieso darauf bedacht, dass alles reibungslos über die Bühne geht.

Meister gegen Meister

Die Verantwortlichen erhoffen sich mindestens 1000  Zuschauer pro Spiel. «Das Spiel SCL gegen SCB wird sicher am meisten ­Leute anlocken», so Kölliker. Schliesslich treffen am Mittwochabend die beiden Schweizer Meister aufeinander. Dabei werden auch gleich beide Pokale in der Schorenhalle präsentiert.

Zum Abschluss des Berner Cups misst sich der SC Langenthal am Freitagabend mit dem EHC Biel. Nach dem Spiel findet in der Meex-Lounge die Kick-off-Party samt Mannschaftspräsentation statt. «Da wir einige Spieler haben, die gerne viel reden, wird sich das Team gleich selber vorstellen», sagt die Kommunikationsverantwortliche mit einem Lachen.

Berner Cup:heute Dienstag: SCL Tigers - EHC Biel; morgen Mittwoch: SC Langenthal - SC Bern; Donnerstag: SC Bern - SCL Tigers; Freitag: SC Langenthal - EHC Biel. Anpfiff jeweils um 19.30 Uhr. Mehr: www.sclangenthal.ch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt