Zum Hauptinhalt springen

Die Strompreise gehen rauf

Steigende Energiepreise, höhere Kosten und sinkende Absatzmengen belasten die Strompreise 2020 der Industriellen Betriebe Langenthal.

Solarstrom wird immer wichtiger - auch für die IBL. Deshalb hat sie ein neues Produkt mit regionaler Sonnenproduktion ins Leben gerufen. Symbolbild: Adrian Moser
Solarstrom wird immer wichtiger - auch für die IBL. Deshalb hat sie ein neues Produkt mit regionaler Sonnenproduktion ins Leben gerufen. Symbolbild: Adrian Moser

Der Gesamtstrompreis für einen durchschnittlichen Haushalt steigt 2020 um 6,6 Prozent an. Das teilen die Industriellen Betriebe Langenthal (IBL) mit. Als durchschnittlichen Haushalt bezeichnet das Energieunternehmen eine 5-Zimmer-Wohnung mit einem Jahresverbrauch von 4500 Kilowattstunden.

Folgende Gründe führen gemäss Mitteilung zu höheren Strompreisen für die Haushalts-, Gewerbe- und Industriekunden der IB Langenthal AG: Die erneut gestiegenen Beschaffungskosten für die Energie, die höheren Kosten für die Nutzung des überregionalen Verteilnetzes sowie der fortschreitende Trend der sinkenden Absatzmengen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.