Zum Hauptinhalt springen

Dornen, die nicht stechen

Ein Freiluftspiel widmet sich der Widerstandsgruppe Weisse Rose aus der Zeit der Naziherrschaft in Deutschland. Von deren Forderungen können — angesichts der politischen Grosswetterlage — durchaus noch Lehren für heute gezogen werden.

Belesen und ständig auf der Hut: Hans Scholl (Silas Weibel) und Willi Graf (Elias Meyer) zahlten bitter für ihren Einsatz.
Belesen und ständig auf der Hut: Hans Scholl (Silas Weibel) und Willi Graf (Elias Meyer) zahlten bitter für ihren Einsatz.
Nicole Philipp

Adolf Hitler steht auf dem Balkon, darunter der Chor. Gekicher und betretene Nervosität, die Stimmen hallen noch nicht so durch die Arena, wie es Andreas Meier gerne hätte: «Etwas lauter bitte!» Wir sind bei den Proben zum Freilichtspiel «Die Weisse Rose sind wir», einem Gemeinschaftsprojekt der Fachmittelschule, der Theatergruppe des Gymnasiums und des Tambourenvereins Langenthal. Meier, der die Theatergruppe leitet, schickt die Schüler nochmals an den Startpunkt, denn der Chor bleibt im Stück in ständiger Bewegung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.