ABO+

Ein Zwischenschritt für die Turnhalle

Melchnau

Weil die Arbeitsgruppe für den Erweiterungsbau in Melchnau an ihre Grenzen stösst, zieht sie einen externen Fachmann bei. Erst dann will sie den Kredit an die Urne bringen.

Noch dauert es eine Weile, bis die Melchnauerinnen und Melchnauer über einen Neubau bei ihrer Turnhalle entscheiden können.

Noch dauert es eine Weile, bis die Melchnauerinnen und Melchnauer über einen Neubau bei ihrer Turnhalle entscheiden können.

(Bild: Raphael Moser)

Jürg Rettenmund

Zu entscheiden gab es zum Jahrhundertprojekt von Melchnau an der Gemeindeversammlung noch nichts. Das war keine Überraschung, war doch bereits in der Informationsschrift zur neuen Turnhalle nur eine Orientierung angekündigt worden.

45 Stimmberechtigte (4,3 Prozent von 1045) wollten das aus erster Hand wissen und erschienen persönlich. Von Vizegemeindepräsidentin Therese Fink (SVP) und Gemeinderätin Irene Leuenberger (Finanzen und Steuern, SVP) erfuhren sie den Grund für den Rückstand auf den Zeitplan.

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt