ABO+

Eine Arbeitsgruppe soll das Dorfbeizli retten

Walterswil

Weil die Betreiber aufhören, steht der Schalander vor dem Aus. Doch das will die Walterswiler Bevölkerung nicht so einfach hinnehmen.

Vor einem Jahr erreichte Erwin «Emil» Käser das Pensionsalter. Doch der Wirt führte den Schalander in der Brauerei Napf mit seiner Kollegin Elisabeth «Lisi» Baumgartner noch weiter. Ende 2019 ist nun aber definitiv Schluss. Bild: Marcel Bieri

Vor einem Jahr erreichte Erwin «Emil» Käser das Pensionsalter. Doch der Wirt führte den Schalander in der Brauerei Napf mit seiner Kollegin Elisabeth «Lisi» Baumgartner noch weiter. Ende 2019 ist nun aber definitiv Schluss. Bild: Marcel Bieri

Inmitten von Walterswil gehört der Schalander seit einigen Jahren zu den Treffpunkten, wie sie zunehmend seltener werden. Ende Jahr wollen die Betreiber Elisabeth «Lisi» Baumgartner und Erwin «Emil» Käser aus persönlichen Gründen aufhören. Eine Nachfolgeregelung ist bislang nicht in Sicht. «Im Gemeinderat hat man den Beschluss der beiden mit Besorgnis zur Kenntnis genommen, da es sich um das einzige öffentliche Lokal im Dorf handelt», sagt Gemeindepräsidentin Katharina Hasler.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt