Zum Hauptinhalt springen

«Einen Plan B gibt es nicht»

Der Infoanlass zur Erweiterung des Frei- und Hallenbads war gut besucht. Am erarbeiteten Vorprojekt wurde kaum Kritik laut. Fragen gab es etwa zur ­finanziellen Beteiligung der Nachbargemeinden.

Das 25-Meter-Schwimmerbecken wird, wie diese Visualisierung zeigt, mit einer fünften Schwimmbahn erweitert.
Das 25-Meter-Schwimmerbecken wird, wie diese Visualisierung zeigt, mit einer fünften Schwimmbahn erweitert.
zvg

Nun liegt es also vor: Das von der Beck Schwimmbadbau AG ausgearbeitete Vorprojekt für die Sanierung und Erweiterung des Frei- und Hallenbads Herzogenbuchsee. Am Dienstagabend erfolgte mit einem Infoanlass im Sonnensaal der Kick-off für die Vernehmlassung, die noch bis zum 6. Januar dauert. Dabei liessen es sich viele Buchserinnen und Buchser nicht nehmen, sich die wichtigsten Eckpunkte des Projekts erläutern zu lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.