ABO+

«Er hat sich ein Feindbild geschaffen»

Melchnau

Nach den Vorwürfen wegen Mobbings nimmt der Melchnauer Kirchgemeinderat nun Stellung. Die sexuelle Orientierung des betroffenen Ratsmitglieds sei nie Thema gewesen.

In der Melchnauer Kirchgemeinde rumort es. Zwischen einem Ratsmitglied und dem restlichen Rat ist ein Streit entbrannt. Bild: Alexandra Jäggi

In der Melchnauer Kirchgemeinde rumort es. Zwischen einem Ratsmitglied und dem restlichen Rat ist ein Streit entbrannt. Bild: Alexandra Jäggi

Tobias Granwehr

Seit einer Woche stehen die Vorwürfe im Raum: Ein Mitglied des Melchnauer Kirchgemeinderates wirft seinen Ratskollegen und besonders der Präsidentin vor, ihn wegen seiner sexuellen Orientierung diskriminiert zu haben. Bisher schwieg Präsidentin Chantal Lanz zu den Vorwürfen. Nun hat der Kirchgemeinderat Stellung bezogen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt