Es kandidieren so viele wie noch nie

Herzogenbuchsee

Total 33 Kandidatinnen und Kandidaten aus nicht weniger als sechs Parteien bewerben sich um einen Sitz im Gemeinderat Herzogenbuchsee.

Ein Platz im Gemeinderat in Herzogenbuchsee, im Bild die Gemeinderverwaltung, ist begehrt.

Ein Platz im Gemeinderat in Herzogenbuchsee, im Bild die Gemeinderverwaltung, ist begehrt.

(Bild: Google Street View)

Bis Anfang Woche hatten die Parteien in Herzogenbuchsee Zeit, ihre Listen für die Gemeinderatswahlen vom 24. September einzureichen. Für besondere Spannung sorgt die Tatsache, dass nicht weniger als sechs Ortsparteien antreten werden. Nach dem Verzicht vor vier Jahren sind die Grünliberalen dieses Mal wieder mit von der Partie. Weiter werden sich SVP, BDP, SP, EVP sowie FDP um die sieben Gemeinderatssitze streiten.

Insgesamt will eine Rekordzahl von 33 Personen in den Gemeinderat – 23 Männer und 10 Frauen. Zum Vergleich: 2013 kandidierten 23 Personen (19 Männer und 4 Frauen); 2009 waren es ebenfalls 23 Personen (14 Männer und 9 Frauen). Noch nicht bekannt waren bisher die Kandidaten der FDP.

Diese präsentiert neben Markus Loosli, der sich im Falle einer Wiederwahl erneut als Gemeindepräsident zur Verfügung stellt, auch fünf neue Namen: Karin ­Angelucci, Hans-Jörg Köchli, Julian Maurhofer, Thomas Wyss, Anna Meister-Nygren. Die Listenverbindungen müssen die Parteien bis zum 30. August bekannt geben. Ende August wird das Wahlmaterial verschickt.

Die Kandidatenfür den Gemeinderat

SVP: Christoph Sutter (bisher), Peter Breuers, Max Dürrenmatt, Monika Lang, Gabriel Lüchinger, ­Sarah Schneiter-Mohler, Hans Wittwer (alle neu); BDP: Kurt Grossen­bacher, Hans Moser (beide bisher), Nadia Marti (parteilos), Karin Jerin Gischard (parteilos), Peter Schöni (alle neu); SP: Hans Rudolf Bähler (parteilos), Pierre Bürki (beide bisher), Ruth Sager Schär (parteilos), Martin Sommer, Hans Wyssmann (alle neu); EVP: Hans Schneider, ­Roland Liechti, Denise Arni-Séquin, Christian Bracher, Christine Herrmann, Christoph Fahrni (alle neu), GLP: Fabian Wyssmann, Thomas Kalau, Tamara Jost, Bruno Burkhalter (alle neu); FDP: Markus Loosli (bisher), Karin Angelucci, Hans-Jörg Köchli, Julian Maurhofer, Thomas Wyss, Anna Meister-Nygren (parteilos) (alle neu).

pd/swl

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt