Zum Hauptinhalt springen

Heisse Narren auf kalten Strassen unterwegs

Erstaunlich viele Fasnächtler trotzten am Samstag in Huttwil den tiefen Temperaturen und liessen sich ihre gute Stimmung nicht nehmen. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz.

Die feuerspeihenden Wiggertaler Tüüfle sorgten für etwas Wärme im kalten Huttwil.
Die feuerspeihenden Wiggertaler Tüüfle sorgten für etwas Wärme im kalten Huttwil.
Daniel Fuchs
Angst, die konnte man durchaus auch beim Anblick der Walliser Guggenmusig Fleigutätscher aus Visp kriegen.
Angst, die konnte man durchaus auch beim Anblick der Walliser Guggenmusig Fleigutätscher aus Visp kriegen.
Daniel Fuchs
Dieser junge Cowboy sieht nicht nur verrucht aus, sein Kostüm schützt auch vor der bitterkalten Bise.
Dieser junge Cowboy sieht nicht nur verrucht aus, sein Kostüm schützt auch vor der bitterkalten Bise.
Daniel Fuchs
Ein Ausflug ins Wunderland mit den Gaugesumpfer aus Rohrbach.
Ein Ausflug ins Wunderland mit den Gaugesumpfer aus Rohrbach.
Daniel Fuchs
Guggen aus der ganzen Schweiz waren zu Gast im Oberaargau, so auch die Säins Chicken aus Uetendorf.
Guggen aus der ganzen Schweiz waren zu Gast im Oberaargau, so auch die Säins Chicken aus Uetendorf.
Daniel Fuchs
Wer Süssigkeiten will, muss mutig sein – jedenfalls in dieser Situation.
Wer Süssigkeiten will, muss mutig sein – jedenfalls in dieser Situation.
Daniel Fuchs
Auch die Kleinsten versuchten es auf die furchteinflössende Art – mit Geisterkostümen. Trüben konnten sie die Stimmung aber nicht, im Gegenteil.
Auch die Kleinsten versuchten es auf die furchteinflössende Art – mit Geisterkostümen. Trüben konnten sie die Stimmung aber nicht, im Gegenteil.
Daniel Fuchs
Einmarsch der Chlepf-Schitter aus Bleienbach in Huttwil.
Einmarsch der Chlepf-Schitter aus Bleienbach in Huttwil.
Daniel Fuchs
Nasskaltes Wetter beim Umzug in Herzogenbuchsee – die Stimmung war trotzdem gut.
Nasskaltes Wetter beim Umzug in Herzogenbuchsee – die Stimmung war trotzdem gut.
Olaf Nörrenberg
Das Konfetti klebt auf der Haut? Egaaal!
Das Konfetti klebt auf der Haut? Egaaal!
Olaf Nörrenberg
Schirme bieten nicht nur Schutz vor Regentropfen, auch vor Papierschnipseln.
Schirme bieten nicht nur Schutz vor Regentropfen, auch vor Papierschnipseln.
Olaf Nörrenberg
Nach dem WEF in Davos reichte es Donald Trump noch auf einen Sprung nach Buchsi.
Nach dem WEF in Davos reichte es Donald Trump noch auf einen Sprung nach Buchsi.
Olaf Nörrenberg
Die Hexen waren am Umzug in Roggwil aus dem Häuschen.
Die Hexen waren am Umzug in Roggwil aus dem Häuschen.
Daniel Fuchs
Die Roggwiler Schüler müssten sich im nassen Wetter wohlgefühlt haben – waren sie doch als Quallen verkleidet.
Die Roggwiler Schüler müssten sich im nassen Wetter wohlgefühlt haben – waren sie doch als Quallen verkleidet.
Daniel Fuchs
In Dällenbach Karis mobilem Coiffeursalon konnte man sich sogar den Bart stutzen lassen.
In Dällenbach Karis mobilem Coiffeursalon konnte man sich sogar den Bart stutzen lassen.
Daniel Fuchs
Wegen des Regens griff manch ein Fasnächtler zur Pellerine.
Wegen des Regens griff manch ein Fasnächtler zur Pellerine.
Daniel Fuchs
Das Mammut allerdings war den Regentropfen schutzlos ausgesetzt. Es scheint ihm nichts ausgemacht zu haben.
Das Mammut allerdings war den Regentropfen schutzlos ausgesetzt. Es scheint ihm nichts ausgemacht zu haben.
Daniel Fuchs
Die Welt zu Gast im Oberaargau: So gesehen am Umzug in Wangen.
Die Welt zu Gast im Oberaargau: So gesehen am Umzug in Wangen.
Marcel Bieri
«It'se me, Mario!» Die Prinzessin hatte ich allerdings anders in Erinnerung...
«It'se me, Mario!» Die Prinzessin hatte ich allerdings anders in Erinnerung...
Marcel Bieri
Da staunte auch diese Dame nicht schlecht.
Da staunte auch diese Dame nicht schlecht.
Marcel Bieri
Überschwängliche Freude dafür bei diesem «Totengräber».
Überschwängliche Freude dafür bei diesem «Totengräber».
Marcel Bieri
Hast du Töne? Die Guggen sorgten für musikalische Unterhaltung.
Hast du Töne? Die Guggen sorgten für musikalische Unterhaltung.
Marcel Bieri
Der sonntägliche Umzug lockte zahlreiche Fasnächtler nach Wangen.
Der sonntägliche Umzug lockte zahlreiche Fasnächtler nach Wangen.
Marcel Bieri
Trotz gruseliger Masken: Diese Kinder lassen sich nicht abschrecken.
Trotz gruseliger Masken: Diese Kinder lassen sich nicht abschrecken.
Marcel Bieri
Mit breitem Grinsen voranschreiten.
Mit breitem Grinsen voranschreiten.
Marcel Bieri
Massenhaft Konfetti durfte auch in Wangen nicht fehlen.
Massenhaft Konfetti durfte auch in Wangen nicht fehlen.
Marcel Bieri
Was für ein Service: Mit Air Berlin direkt an den Fasnachtszumzug.
Was für ein Service: Mit Air Berlin direkt an den Fasnachtszumzug.
Marcel Bieri
Gute Stimmung im Gepäck.
Gute Stimmung im Gepäck.
Marcel Bieri
Der Schneesport-Club Wiedlisbach sorgte am heimischen Umzug für Konfettiregen.
Der Schneesport-Club Wiedlisbach sorgte am heimischen Umzug für Konfettiregen.
Olaf Nörrenberg
Bei den Stedlihüpfern scheint für Trommlernachwuchs gesorgt.
Bei den Stedlihüpfern scheint für Trommlernachwuchs gesorgt.
Olaf Nörrenberg
Der Kindergarten Riebeli trieben es bunt.
Der Kindergarten Riebeli trieben es bunt.
Olaf Nörrenberg
1 / 33

Heisses Treiben bei eisig kalten Temperaturen auf dem Brunnenplatz in Huttwil. So lässt sich kurz das diesjährige Fasnachtsgeschehen in Huttwil zusammenfassen. Der mit 40 Nummern bestückte Umzug am Samstag bildete den Höhepunkt des närrischen Treibens, dem trotz des kalten Wetters erstaunlich viel Publikum beiwohnte.

«Die Huttwiler Fasnacht hat sich etabliert», zeigte sich Jacqueline Flückiger, die neue Präsidentin der Fasnachtsvereinigung, denn auch erfreut. «Wenn ich denke, dass beim Start vor 23 Jahren viele Huttwiler bloss hinter dem Vorhang hervorgeschaut haben, und wenn ich heute sehe, wie viele Leute am Strassenrand standen, dann macht das Freude und trägt enorm viel zur guten Stimmung unserer Fasnacht bei.» Am Grundkonzept wolle man festhalten, sagt sie. Wünschenswert sei eine Erweiterung des Schnitzelbankabends am Freitag mit zusätzlichen einheimischen Gruppen.

Gäste aus der ganzen Schweiz

Bewährt hat sich einmal mehr die Teilnahme zahlreicher Wagen-Cliquen und Guggenmusiken aus der ganzen Schweiz am Umzug. Darunter befanden sich etwa die Fleigutätscher aus Visp, die heuer bereits zum 19. Mal in Huttwil war und deren Tambourmajor Philipp Hutter schwärmte: «Wir fühlen uns hier pudelwohl, weil es sich hier nicht um eine Indoorver­anstaltung handelt, sondern eine richtige Fasnacht, die noch draussen auf der Strasse stattfindet und bei der das ganze Dorf mitmacht.» Die Fasnachtsgesellschaft aus dem zürcherischen Uerzlikon war zum ersten Mal anwesend und verbreitete so etwas wie einen Hauch urzeitlicher Fasnacht, wurde doch die Uerzlikerfasnacht erstmals 1233 in einer Chronik erwähnt.

Aber auch Umzugsteilnehmer aus der näheren Umgebung sorgten für Aufsehen, so etwa die Roggwiler Wageschnübler, die dem Fasnachtsmotto «’s geischteret» mit einem unheimlichen Wagen voller Skelette und gruseliger Gestalten gerecht wurden.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch