Zum Hauptinhalt springen

«Ich musste notoperiert werden, um mein Bein zu retten»

Hockeyspieler Stefan Tschannen befand sich vor allem auf einer Erfolgswelle, hatte aber auch die eine oder andere Klippe zu umschiffen.

Das Jahr 2019 begann für mich mit einem Mannschaftsausflug nach Davos. Wir hatten eine ziemlich schwache Phase in der Meisterschaft, und es drohte der freie Fall in der Tabelle. Unser heutiger Präsident, Gian Kämpf, rief mich an, und wir beschlossen, ein Teambuilding vor den Playoffs in Davos zu machen. Nach vielen Aktivitäten und langen Nächten kehrten wir mit frischem Spirit zurück und gewannen die letzten drei Spiele der Qualifikation gegen die bestplatzierten Teams der Liga.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.