Zum Hauptinhalt springen

Kein Durchkommen auf gewissen Strassen

Das Sturmtief Sabine hält die regionale Feuerwehr auf Trab. Knifflig war es, die Erreichbarkeit von Wyssachen sicherzustellen.

Mitglieder der Feuerwehr Huttwil sperren die Strasse nach Wyssachen. Foto: Marcel Bieri
Mitglieder der Feuerwehr Huttwil sperren die Strasse nach Wyssachen. Foto: Marcel Bieri

In Huttwil war der Kommandoposten der regionalen Feuerwehr am Montagmorgen besetzt. Die Wehrmänner behielten im Auge, wie sich das Sturmtief Sabine entwickelte, das halb Europa im Griff hielt. Bereits am frühen Morgen mussten die Huttwiler Einsatzkräfte zwischen Gondiswil und Melchnau sowie zwischen Huttwil und Wyssachen Hand anlegen, weil Bäume auf die Strasse gefallen waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen