Zum Hauptinhalt springen

Kein Kindergarten auf Dauer

Der Bau des Kindergartenprovisoriums in Herzogenbuchsee verzögert sich. Erst nach den Weihnachtsferien werden die beiden Klassen dort unterrichtet. Am Samstag haben Gemeinde und Schulleitung die Eltern über die Änderungen informiert.

Noch sieht es nicht wie ein Kindergarten aus. Doch nach den Weihnachtsferien ziehen die Kinder ein.
Noch sieht es nicht wie ein Kindergarten aus. Doch nach den Weihnachtsferien ziehen die Kinder ein.
Andreas Marbot

Mitten im Raum steht eine Leiter, daneben Farbkessel und Pinsel. Die Wände sind erst zur Hälfte weiss gestrichen, und von der Decke hängen statt Lampen Kabel. Eigentlich sollte im Provisorium neben der Schulanlage Mittelholz bereits seit Anfang November der Kindergartenalltag stattfinden. Doch Verzögerungen bei der Wahl des Standorts und beim Bau haben dazu geführt, dass die beiden Kindergartenklassen erst nach den Weihnachtsferien hier unterrichtet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.