ABO+

Land für grosse und kleine Firmen

Langenthal/Thunstetten-Bützberg

Die beiden Gemeinden und der Kanton wollen im Oberhard und im Wolfhusenfeld eine neue grosse Arbeitszone schaffen.

Zweimal Wolfhusenfeld: In der Bützberg (vorne) noch ein Feld, in Langenthal (hinten) bereits eine Arbeitszone.

Zweimal Wolfhusenfeld: In der Bützberg (vorne) noch ein Feld, in Langenthal (hinten) bereits eine Arbeitszone.

(Bild: Raphael Moser)

Jürg Rettenmund

Der Langenthaler Stadtpräsident Reto Müller (SP) zeigte Verständnis für die Landbesitzer: «Euch soll etwas Vertrautes weggenommen werden.» Doch gelte es abzuwägen: Macht die bestehende Nutzung an diesem verkehrstechnisch günstigen Ort noch Sinn? Und die Erschliessung wird noch besser, wenn dereinst die Umfahrung von Aarwangen gebaut ist, die Langenthal über einen neuen Kreisel am Ortseingang von Bützberg erreichen wird. Deshalb planen die Stadt und die Gemeinde Thunstetten sowie der Kanton im Oberhard und im Wolfhusenfeld eine Einzonung, einen Entwicklungsschwerpunkt (ESP) mit einer Strategischen Arbeitszone (SAZ).

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt