Zum Hauptinhalt springen

Mühlemann macht den Präsidenten

Um die Nachfolge von Gemeindepräsident Roland Grütter (BDP) bewirbt sich dessen Vize Andreas Mühlemann.

Im Juli hatte Roland Grütter überraschend seinen Rücktritt erklärt: Auf Ende Jahr tritt der 46-jährige Gemeindepräsident nach fast 18 Jahren im Gemeinderat und 12 als dessen Vorsteher zurück. Daher stehen in Seeberg Ersatzwahlen an. Bis Freitagmittag konnten auf der Gemeindeverwaltung Vorschläge für Präsidium und Rat eingegeben werden.

Brühlmeier als zweite

Wie gestern die Gemeinde bekannt gab, wird der aktuelle Vizepräsident Andreas Mühlemann (BDP, Grasswil) als Nachfolger von Grütter an dessen Stelle vorgeschlagen. Der Vorsteher des Ressorts Wirtschaft ist seit 2010 in der Seeberger Exekutive. Seine Stellvertretung möchte mit Gemeinderätin Martina Brühlmeier (BDP, Hermiswil) ebenfalls eine Bisherige übernehmen. Sie betreut aktuell das Ressort Gesellschaft.

Die politische Leitung der Gemeinde Seeberg bliebe damit in der Hand der BDP. Die Partei schlägt aus ihren Reihen als neuen Gemeinderat Andreas Aeschbacher (Seeberg) vor. SVP-Anwärter auf einen Sitz ist Markus Wyss (Grasswil).

Zwei neue Gemeinderäte

Damit sind fristgerecht so viele Wahlvorschläge eingegangen, wie Mandate zu besetzen sind. Dadurch, dass der bisherigen Vizegemeindepräsident als neuer Präsident vorgeschlagen wird, ist am Donnerstag, 29. November, nicht nur eines, sondern sind zwei neue Ratsmitglieder sowie das Vizepräsidium neu zu wählen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch