Zum Hauptinhalt springen

Neuanfang im Jugendtreff

Als die Regionale Jugendarbeit vor einem halben Jahr ihren Treff am Mühleweg schloss, war die Zukunft ungewiss. Inzwischen haben Lea Kyburz und Joël Bur ein neues Konzept auf die Beine gestellt.

Neue Sofas, neues Konzept: Joël Bur und Lea Kyburz freuen sich, dass die Jugendlichen aktiv mithelfen bei der Wiederbelebung ihres Treffs.
Neue Sofas, neues Konzept: Joël Bur und Lea Kyburz freuen sich, dass die Jugendlichen aktiv mithelfen bei der Wiederbelebung ihres Treffs.
Thomas Peter

Räumlichkeiten, die nicht ausreichend genutzt werden. Eine geringe Nachfrage. Und ein Angebot, das das Zielpublikum verfehlt: Anfang 2016 war die Bilanz von Lea Kyburz (27) und Joël Bur (26), die im Auftrag der Kinder- und Jugendfachstelle Tokjo den Jugendtreff in Langenthal betreuen, nicht gerade rosig. Von einigen Stammgästen war der Treff zwar regelmässig besucht worden. Diese sind inzwischen jedoch aus dem Schulalter herausgekommen. Eine Altersdurch­mischung indes gab es in der ­Besuchergruppe nicht, und neue Besucher zog der Jugendtreff kaum an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.