Zum Hauptinhalt springen

Neue Arbeitswelt im alten Industriegebäude

Der Verein Laspace eröffnet in Räumen der Amman Group einen Co-Working-Space. Dabei soll es aber nicht bleiben.

Melissa Burkhard
Michael Heger und Christian Niederhauser, zwei der sechs Gründungsmitglieder, kurz vor der Eröffnung im Laspace. Fotos: Marcel Bieri
Michael Heger und Christian Niederhauser, zwei der sechs Gründungsmitglieder, kurz vor der Eröffnung im Laspace. Fotos: Marcel Bieri

Die Digitalisierung hat vieles verändert, ganz besonders die Arbeitswelt. Heute kann in vielen Jobs von überall gearbeitet werden – auch von zu Hause. Oft fristet man dabei aber ein einsames Dasein. So ging es auch Michael Heger. Er ist Inhaber einer Kommunikationsfirma und leitet einen Verband für Umweltberufe. Zwei- bis dreimal die Woche arbeitet er in Bern, ansonsten im Home-Office. Zu Hause lasse er sich schnell ablenken, sagt Heger. Dies soll sich nun ändern. Im Zukunft will er im neuen Langenthaler Co-Working-Space Laspace arbeiten, welchen er mit fünf weiteren Personen eröffnet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen