Nichts wird dem Zufall überlassen

Wangen an der Aare

30 000 Gäste erwartet das Aarestädtli im Juni zum Bernisch-Kantonalen Jodlerfest. Am kommenden Samstag findet erstmals ein Probedurchlauf statt.

Mottogerecht warben die Organisatoren schon am Eidgenössischen Jodlerfest in Brig 2017.

Mottogerecht warben die Organisatoren schon am Eidgenössischen Jodlerfest in Brig 2017.

(Bild: pd)

Béatrice Beyeler

Es sind eindrückliche Zahlen, die dem kantonalen Jodlerfest vorausgehen: 30 000 Gäste werden vom 15. bis 17. Juni in Wangen an der Aare erwartet. 2300 aktive Jodler, Alphornbläser und Fahnenschwinger sind angemeldet. 15 Verpflegungszelte mit über 4000 Sitzplätzen sollen für einen reibungslosen Ablauf neben den Wettkämpfen sorgen. 13 Kühl­wagen, 36 Buffets und 80 Kühlschränke werden zur Verpflegung beitragen. Das Zentrum des Fests wird das Jodlerdorf zwischen Salzhaus und Pontonierhaus bilden, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben.

Am Grossanlass in Wangen können sich Berner Jodlervereine für das Eidgenössische Jodlerfest 2020 in Basel qualifizieren. «Zwischen den ‹Eidgenössischen› finden jeweils zwei kantonale Feste statt», erklärt OK-Mitglied Michael Forster. Weil Burgdorf für das kommende Jahr kurzfristig Forfait gab, springt Brienz in die Bresche.

Umzug als Highlight

Nach wie vor voll im Gang ist die Helfersuche. Vor allem grössere Vereine würden dieser Tage angefragt. «Wir haben im Sinn, die Festzelte den Vereinen zuzuteilen und sie in Eigenregie führen zu lassen», erklärt Michael Forster. Hinzu kommt noch ein zusätzliches Festzelt auf der Allmend. «Das war ursprünglich nicht geplant. Wegen der vielen Anmeldungen für den Umzug ­haben wir uns entschlossen, dort auch noch eine Verpflegungsstation einzurichten», sagt der Verantwortliche Ressort Kommunikation. Bei schlechtem Wetter würde das Zelt Unterschlupf bieten. «So schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe», sagt Forster.

Der Umzug am Sonntagnachmittag dürfte eines der Highlights des Festwochenendes darstellen: 49 Formationen mit über 1000 Beteiligten haben sich angemeldet.

«Urchig und gmüetlech» soll es im Juni am «Aarelouf» zu und her gehen. Damit das gelingt, laufen die Vorbereitungen innerhalb des 21-köpfigen Organisationskomitees auf Hochtouren. Als Trägervereine fungieren die Jodlerklubs Heimelig Wangenried und Randflueh Wiedlisbach sowie die Trachtengruppe Wangen und Umgebung (wir berichteten). Am kommenden Samstag wird im Städtli eine Hauptprobe für das grosse Festwochenende durchgeführt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...