Zum Hauptinhalt springen

Schertenleib sagt Tschüss

Die Rechnung schliesst klar besser als erwartet. Im November kommt es zu Ersatzwahlen.

Überraschend ist es nicht. Hatte Gemeindepräsidentin Verena Schertenleib doch bereits Anfang 2017 erklärt, noch maximal zwei Jahre anhängen zu wollen. Dies, nachdem die Suche nach einer Nachfolge für das Gemeindepräsidiumerfolglos verlaufen war. Nun gab sie an der Gemeindeversammlung in Heimenhausen am Mittwoch ­bekannt, dass sie per Ende Jahr definitiv zurücktritt. Weshalb es im November zu Ersatzwahlen für den Gemeinderat kommt.

Die Rechnung 2017 wurde von 27 anwesenden Stimmberechtigten (total 840) einstimmig genehmigt. Sie schliesst im allgemeinen Haushalt mit einem Aufwandüberschuss von rund 41'600 Franken. Was einer Besserstellung von rund 138'800 Franken gegenüber dem Budget entspricht. Einen positiven Einfluss hatten vor allem die tieferen Beitragszahlungen an den Schulverband.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch