Schuss verletzt Polizisten leicht

Wangen an der Aare

Ein Schuss löste sich aus ungeklärten Gründen aus der Dienstwaffe eines Polizisten. Dieser wurde dabei leicht verletzt.

Ein Streifschuss verletzte den Polizisten am Bein.

Ein Streifschuss verletzte den Polizisten am Bein.

(Bild: Gesa Lüchinger)

Ein interkantonaler Polizeikurs in Wangen an der Aare endete für einen der Teilnehmenden unangenehm: im Spital mit einer Schusswunde. Aus noch ungeklärten Gründen löste sich ein Schuss aus der Dienstwaffe des Beamten, während er mit seinen Kollegen beim Mittagessen sass.

Die Kantonspolizei teilte mit, dass der Polizist einem ausserkantonalen Korps angehört. Durch den Streifschuss erlitt er leichte Verletzungen am Bein, die Ambulanz brachte ihn ins Spital. Ebenfalls wurden sieben Personen wegen Verdachts auf ein Knalltrauma eingeliefert.

Laut Medienmitteilung waren Zivilpersonen zu keinem Zeitpunkt gefährdet, zur Klärung der Ursache wurden Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Beiträge aus der Region Oberaargau

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt