Zum Hauptinhalt springen

Seifenkisten selber bauen

Die Kinder- und Jugendfachstelle Tokjo in Langenthal ruft einen regionalen Seifenkisten-Grand-Prix ins Leben. Die Rennstrecke ist noch geheim.

Die Wärchbar ist auf die Seifenkistenbauer vorbereitet.
Die Wärchbar ist auf die Seifenkistenbauer vorbereitet.
zvg

Noch wird die Rennstrecke für den ersten neuen Seifenkisten-Grand-Prix der Region am 28. Mai als Geheimsache behandelt. Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendfachstelle Tokjo testen derzeit zusammen mit Fachkräften des Schweizerischen Seifenkisten-Verbandes geeignete Strecken. Dabei stehen das Gefälle der Rennstrecke, aber auch das Umfeld und die passende Infrastruktur im Start- und Zielgebiet im Fokus.

Was die Möglichkeiten anbelangt, sich die eigene Seifenkiste selbst zu bauen, da lassen Jasmin Perren und Joël Bur von Tokjo die Katze schon heute aus dem Sack: Ihre Wärchbar im Langenthaler Ruckstuhl-Areal steht den Teams zur Verfügung. Für fachlich versierte Begleitung und Coachs wird gesorgt. Dazu gehört auch Werklehrer Kurt Baumann.

Tokjo lädt vorab zu zwei Informationsabenden ein: Am Donnerstag, 11. Februar, und Freitag, 12. Februar, wird jeweils ab 19 Uhr in der Wärchbar an der St.-Urban-Strasse 23 über die Baudaten, die Kosten und das konkrete Vorgehen informiert. Dann können sich die Bauteams und die Fahrer einschreiben. Mit dem Bau soll am Freitag, 19. Februar, begonnen werden.Anmelden für Infoabend:bis zum 8. Febr. unter joel.bur@tokjo.ch oder Tel. 062 923 43 03

BZ/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch