Zum Hauptinhalt springen

Sonntags dem süssen Leben frönen

Sieben Degustationen an sieben Örtlichkeiten in dreieinhalb Stunden: Die Route Gourmande in Langenthal besticht als einmaliges Erlebnis, überzeugt aber nicht in allen Punkten.

Chantal Desbiolles
Auf der Stadttheaterbühne nimmt der kulinarische Rundgang seinen Anfang.
Auf der Stadttheaterbühne nimmt der kulinarische Rundgang seinen Anfang.
Marcel Bieri

Die südliche Wärme beschwören wir in Gedanken herauf, während wir die klammen Finger aneinanderreibend vom Hotel Auberge strammen Schrittes ins Parterre des Hauses Hug spazieren. Es braucht reichlich Fantasie, um sich statt im Wuhrquartier in der grünen Leventina zu wähnen.

Zwar führt auch die Langete an diesem trüben Sonntag recht viel Wasser. Darin den Ticino zu sehen, der sich nach Italien schlängelt und dem Süden der Schweiz ihren Namen gibt, wäre vermessen. Doch in einem sind wir dem Tessin ganz nahe: Wir tragen seinen Geschmack an diesem Sonntag auf der Zunge. Er schmeckt nach Merlot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen