Zum Hauptinhalt springen

Titel allein reichen dem Volk nicht

Der Antrag des SC Langenthal, die Nachwuchsbeiträge zu verdoppeln, wurde an der Urne bachab geschickt. Das Verdikt ist ein Signal an den Verein, aber auch an die Stadt. Eine Analyse.

Der Puck liegt jetzt wieder beim SC Langenthal. Muss er auf die nächste Saison hin Juniorenmannschaften streichen? Foto: Nicole Philipp
Der Puck liegt jetzt wieder beim SC Langenthal. Muss er auf die nächste Saison hin Juniorenmannschaften streichen? Foto: Nicole Philipp

Am Abstimmungssonntag folgte kurz vor 15 Uhr der Nackenschlag: Die Langenthaler Simmbürgerinnen und Stimmbürger sprachen sich mit 55 Prozent dagegen aus, den SCL-Nachwuchs mit jährlich 250’000 Franken an die Eismiete im Stadion Schoren zu unterstützen. Damit muss der Verein in den folgenden Saisons weiterhin mit der Hälfte des Geldes über die Runden kommen. Es ist dies eine recht deutliche Absage des Stimmvolkes und eine herbe Niederlage für den Eishockeyverein kurz vor dem Beginn der Playoffs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.