Zum Hauptinhalt springen

Baustelle war Topthema am Gönnerabend

Am Langenthaler Gönnerabend wurde wiederum getratscht, gelacht und musiziert – kurz, in die Fasnacht hineingefeiert.

Mottogerecht präsentierten sich «Ja oder nei»: Als Kanalratten verkleidet, nahmen sie insbesondere Politiker auf die Schippe.
Mottogerecht präsentierten sich «Ja oder nei»: Als Kanalratten verkleidet, nahmen sie insbesondere Politiker auf die Schippe.
Marcel Bieri
Komödiantin Stéphanie Berger führte im Hotel Bären durch den Freitagabend.
Komödiantin Stéphanie Berger führte im Hotel Bären durch den Freitagabend.
Marcel Bieri
Diese Gruppe nennt sich «Alptroum».
Diese Gruppe nennt sich «Alptroum».
Marcel Bieri
1 / 6

Man wolle den Gönnerabend wieder so attraktiv wie möglich machen, hiess es im Vorfeld bei der Langenthaler Fasnachtsgesellschaft (LFG). Dazu beitragen soll Komödiantin Stéphanie Berger, die im Hotel Bären durch den Freitagabend führte.

Wie sich am Anlass offenbarte, ist insbesondere der Fasnachtsober, Stefan Spahr höchstpersönlich, ein grosser Fan der schönen Blondine. Vielleicht heisst es bald «Stefan und Stéphanie» verkündete das langjährige LFG-Mitglied Annemarie Bürki in ihrer Schnitzelbank.

Nebst der prominenten Moderatorin, die partout nicht Berndeutsch sprechen wollte, waren vor allem die andauernden Baustellen im Stadtzentrum sowie US-Präsident Donald Trump Topthemen. Auch Stadtpräsident Reto Müller (SP) bekam sein Fett weg, nahm es jedoch – mit schallendem Gelächter und Sohn Yuri auf dem Schoss – locker.

bey

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch