Zum Hauptinhalt springen

Und zu guter Letzt gab es den Handschlag

Am Dienstag standen zwei Männer vor dem Regionalgericht, die sich gegenseitig angezeigt hatten. Es ging dabei um eine handgreifliche Ausein­andersetzung auf der Strasse.

Hier fand die Verhandlung statt: Das Regionalgericht Oberaargau-Emmental in Burgdorf.
Hier fand die Verhandlung statt: Das Regionalgericht Oberaargau-Emmental in Burgdorf.

«Wenn mein Partner nicht gebremst hätte, es hätte einen Frontalen gegeben», sagte am Dienstag die als Zeugin geladene Partnerin und Mitfahrerin des einen ­Angeschuldigten aus. Das war der Ausgangspunkt einer Geschichte, die am Dienstag vor Gericht mit einem Handschlag endete.

Denn der Autofahrer, der laut seiner Mitfahrerin den Unfall vermeiden konnte, wollte diese Sache nicht einfach auf sich beruhen lassen. Er fuhr dem seiner Meinung nach fehlbaren Autolenker hinterher und traf ihn auf einem Parkplatz in Niederbipp, in den er kurz vorher links eingebogen war – eben knapp vor dem jetzt so wütenden Gegenspieler vorbei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.