Zum Hauptinhalt springen

Vertiefte Abklärungen sind nötig

Nach der Analysephase wird der Energierichtplan der Stadt Langenthal während eines Jahres auf Eis gelegt. Der Gemeinderat will die Situation überprüfen.

Strom für 150 Haushalte liefert das Dach der neuen Lagerhalle der GLZ Geschäfts- und Logistikzentrum Langenthal AG, das im Mai 2014 mit Solarpanels bestückt worden ist. Bei stadteigenen Liegenschaften will der Gemeinderat wo möglich ebenfalls solche Fotovoltaikanlagen installieren lassen.
Strom für 150 Haushalte liefert das Dach der neuen Lagerhalle der GLZ Geschäfts- und Logistikzentrum Langenthal AG, das im Mai 2014 mit Solarpanels bestückt worden ist. Bei stadteigenen Liegenschaften will der Gemeinderat wo möglich ebenfalls solche Fotovoltaikanlagen installieren lassen.
Marcel Bieri

«Die Zielvorgabe des Kantons, den Anteil erneuerbarer Wärmeenergie auf 70 Prozent zu erhöhen, ist hoch und schwer zu erreichen», sagt SP-Gemeinderat Pierre Masson als Vorsteher des Ressorts Versorgung und Entsorgung, Energie und Umweltschutz. «Deshalb legen wir bewusst ein Zwischenjahr ein, um uns Gedanken über das weitere Vorgehen zu machen.» Man wolle sich lieber Zeit nehmen und realistisch sein, als ein Papier für die Schublade zu produzieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.