Zum Hauptinhalt springen

Vom Hals an die Wand

Christoph Flück präsentiert Werke von Kunstschaffenden und eigene Arbeiten an der Grenze des Machbaren.

Christian Röthlisberger
Der Goldschmied hat sich mit Drahtobjekten und ihrem Schattenwurf befasst.
Der Goldschmied hat sich mit Drahtobjekten und ihrem Schattenwurf befasst.
Thomas Peter

Sein Atelier ist auch sein Laden, und diesen macht er regelmässig zur Galerie. Seit Christoph Flück 2002 mit seiner Goldschmiede von der Unteren Marktgasse auf das alte Ruckstuhl-Areal umgezogen ist, präsentiert er viermal pro Jahr verschiedene Künstler Dazu zeigt er auch eigene neue Arbeiten, stellt sie in das Spannungsfeld zu den völlig anderen Materialien, Techniken und künstlerischen Positionen seiner Gäste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen