Zum Hauptinhalt springen

Widerstand gegen Werkhof

Ein Abstimmungskampf zum 3,8-Millionen-Kredit für den neuen Werkhof ist in Kirchberg entflammt. Der Gemeinderat verschwende wertvolles Industrieland, ­monieren die Gegner. Die Ratspräsidentin kontert.

Nadja Noldin
Der geplante Werkhof Kirchberg soll im Industriequartier Neuhof gebaut werden. Für die Gegnergruppe ist das der falsche Standort.
Der geplante Werkhof Kirchberg soll im Industriequartier Neuhof gebaut werden. Für die Gegnergruppe ist das der falsche Standort.
Visualisierung zvg

In Kirchberg brodelts. Eine Gruppierung unzufriedener Bürger weibelt für ein Nein zum Werkhof-Kredit, der am 28. Februar zur Abstimmung gelangt. Dann entscheidet sich an der Urne, ob die Gemeinde den gut 3,8 Millionen Franken teuren Werkhof auf dem gemeindeeignen Land in der Industrie Neuhof bauen darf oder nicht. Bereits am Infoanlass war die Empörung ­einiger deutlich zu spüren gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen