Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

3000 Trail-Runner auf den Wanderwegen

Start im Dunkeln: Pünktlich morgens um 4 Uhr starten 600 Läuferinnen und Läufer auf dem Bärplatz zum 101-Kilometer-Lauf.
Am Tiefpunkt: Der spätere Sieger Pau Capell passiert ungefähr zur Halbzeit des Rennen den Bahnübergang in Burglauenen, dem tiefstgelegenen Punkt des Eiger Ultra Trails.
Berge von Früchten, Bidons voll Getränke: Der drittplatzierte Peter Van der Zon zieht, zurück vom Faulhorn und der Schynige Platte, in Burglauenen Spaghetti als Verpflegung vor.
1 / 3