Zum Hauptinhalt springen

4,5 Jahre Freiheitsstrafe für brutalen Vergewaltiger

Neben Sexualdelikten wurden einem 19-jährigen Oberländer Gefährdung des Lebens und Hausfriedensbruch vorgeworfen.

Hans Kopp
Minutenlang würgte der Täter sein Opfer (Symbolbild/iStock).
Minutenlang würgte der Täter sein Opfer (Symbolbild/iStock).

Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft des Kantons Bern, Region Oberland, liest sich wie eine Horrorgeschichte. Es geht um qualifizierte Vergewaltigung, mehrfache qualifizierte sexuelle Nötigung, Gefährdung des Lebens und drei weitere Delikte.

Die Tat geschah in einer Frühlingsnacht des letzten Jahres in einem Dorf im Berner Oberland. Nach Betriebsschluss in einer Bar näherte sich ein 19-jähriger Schweizer der Serviceangestellten und hielt sie fest. Diese wehrte sich, worauf der Täter dem Opfer eine Hand auf den Mund legte und es während mehreren Minuten am Hals würgte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen