Zum Hauptinhalt springen

4-Jährige nach Skiunfall an der Lenk verstorben

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich an der Lenk ein tragischer Skiunfall. Ein vierjähriges Mädchen kam dabei ums Leben.

Oberhalb der Mittelstation Metsch prallte ein Skifahrer und mit einem vierjährigen Mädchen zusammen. (Archivbild)
Oberhalb der Mittelstation Metsch prallte ein Skifahrer und mit einem vierjährigen Mädchen zusammen. (Archivbild)
Franziska Scheidegger

An der Lenk kam es am Donnerstag gegen 14.30 Uhr zu einem schweren Skiunfall. Ersten Erkenntnissen zufolge waren oberhalb der Mittelstation Metsch ein Skifahrer und ein Mädchen, das ebenfalls auf Skiern unterwegs war, zusammengeprallt. Das Kind wurde beim Zusammenprall schwer verletzt, wie die Kantonspolizei Bern am Samstag mitteilt.

Nach sofortigen Rettungsmassnahmen vor Ort wurde es durch einen Helikopter der Air Glaciers ins Spital geflogen, wo es am Freitag am späten Abend verstarb. Beim verstorbenen Kind handelt es sich um ein 4-jähriges Mädchen aus dem Kanton Bern.

Wie Nicolas Vauclair, Geschäftsführer der Lenk Bergbahnen, gegenüber «20 Minuten» sagt, hat sich der Zusammenstoss 200 Meter oberhalb der Mittelstation Metsch ereignet.

Laut Augenzeugen sei der Mann in das Mädchen hineingefahren, so Vauclair weiter. Wie schnell er unterwegs war, müssen nun Polizei und Staatsanwaltschaft klären. Diese haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

FIS-Regeln befolgen

Laut der Statistik der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) verletzen sich in der Schweiz jährlich rund 51'000 Personen beim Skifahren.Über 90 Prozent dieser Unfälle sind selbst verschuldet, nur rund 7 Prozent sind die Folgen einer Kollision.

Damit Unfälle glimpflich ablaufen oder gar verhindert werden können, empfiehlt die BfU verschiedene Verhaltensregeln: die Geschwindigkeit und Fahrweise dem eigenen Können und den Verhältnissen (Wetter und Piste) anpassen, die Ausrüstung (Bindungen) gut unterhalten oder das Tragen eines gut sitzenden Helms. Dazu sollten die Regeln des internationalen Skiverbandes FIS befolgt werden.

pd/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch