Lenk

Armee und Gemeinde wollen Kuspo verkaufen

LenkAufgrund des Programms «Weiterentwicklung der Armee» soll das Kurs- und Sportzentrum Lenk verkauft werden. Jedoch soll es weiterhin als touristischer Leistungsträger fungieren.

Das Lenker Kurs- und Sportzentrum hat Platz für 592 Gäste und biete viele verschiedene Freizeitbeschäftigungen.

Das Lenker Kurs- und Sportzentrum hat Platz für 592 Gäste und biete viele verschiedene Freizeitbeschäftigungen. Bild: Jürg Spielmann

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) und die Gemeinde Lenk wollen noch in diesem Monat das Kurs- und Sportzentrum (Kuspo) Lenk zum Verkauf ausschreiben. Dieser Verkauf soll im Baurecht erfolgen.

Wie die Gemeinde Lenk am Donnerstag mitteilte, gehen die Verkaufsabsichten auf das Programm «Weiterentwicklung der Armee» zurück. Schweizweit bedeute dieses Programm, dass sich der Immobilienbestand der Armee aus finanziellen Gründen verringern müsse. Dem Bund und der Gemeinde gehört das Kuspo je zur Hälfte.

Den Mietvertrag mit der heutigen Kuspo-Betreiberin Compass Group wollen die beiden Eigentümer weiterführen. Das Kuspo solle auch künftig als wichtiger touristischer Leistungsträger funktionieren, schreibt die Gemeinde Lenk. Das letzte Wort zum geplanten Verkauf wird das Lenker Volk an einer Gemeindeversammlung haben.

Das Kuspo Lenk bietet Platz für 592 Gäste und verbucht nach Angaben der Gemeinde jährlich über 50'000 Übernachtungen. Dafür stehen Vier- und Mehrbettzimmer zur Verfügung. Für sportliche Aktivitäten gibt es unter anderem einen Fussballplatz, einen Allwetter-Sandplatz und ein Beachvolleyballfeld. Auch eine Mehrzweckhalle gehört zum Zentrum. (lub/sda)

Erstellt: 09.08.2018, 10:48 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Konzept für die Dorf-Zukunft

Lenk Zur Neugestaltung des ganzen Dorfkerns besteht umfangreicher Handlungsbedarf. Für insgesamt 4,755 Millionen Franken sind am Strassennetz Sanierungen geplant. Mehr...

Die Gemeinde schafft Platz für die Armee

Kirchberg Zum zweiten Mal innert knapp zweier Jahre erstellt die Gemeinde einen Parkplatz für Militär­fahrzeuge. Sie will damit die Abstellplätze beim Saalbau und der Sporthalle entlasten. Mehr...

Kuspo in einem neuem Kleid

Die zweite Sanierungsetappe des Kurs- und Sportzentrums Lenk ist abgeschlossen. 2010 ist das Zentral-gebäude an der Reihe. Mehr...

Paid Post

Erotik zu dritt

Hier finden Singles oder Paare den passenden Partnern für den flotten Dreier: The Casual Lounge.

Kommentare

Blogs

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...