Innertkirchen

Innertkirchen ist auf Kurs

InnertkirchenViel Interesse bekundeten die Stimmbürger an der Gemeindeversammlung von Innertkirchen an diversen Grossprojekten. Und der positive Rechnungsabschluss wurde gutgeheissen.

Die Gemeinde Gadmen schliesst die Rechnung 2016 positiv ab. Ausserdem wird die Schulanlage im Grund bis 2018 saniert.

Die Gemeinde Gadmen schliesst die Rechnung 2016 positiv ab. Ausserdem wird die Schulanlage im Grund bis 2018 saniert. Bild: Bruno Petroni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Weil die Schülerzahlen zunehmen und der Kindergarten in das Schulhaus integriert werden soll, planen die Zuständigen nicht nur eine Sanierung, sondern auch einen Ausbau der Schulanlage im Grund.

Das von Bruno Hählen vorgestellte Projekt enthält nebst dem Abbruch der ehemaligen Abwartswohnung und dem Neubau des Kindergartens die Sanierung der Schulzimmer sowie der Küche und den Umbau des Musikzimmers.

Die Kosten sind mit 1,375 Millionen Franken ver­anschlagt. Zu Beginn des neuen Schuljahres im Sommer 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Kredit wurde an der ­Gemeindeversammlung in der Mehrzweckhalle Gadmen ohne Gegenstimmen bewilligt.

Das Nordic Center ist ein Projekt aus der Entwicklungsstrategie der Gemeinde und läuft bereits seit zwei Jahren mit gutem Erfolg. Damit die Entwicklung positiv weitergeführt werden kann, braucht es zusätzliche Angebote im Bereich Unterkünfte, Beherbergung, Verpflegung oder Materialverleih.

Dafür bietet das leer stehende Schulhaus Gadmen direkt neben der Mehrzweckhalle beim Loipeneinstieg ideale Möglichkeiten. Gemeinderat Thomas Huber stellte das Siegerprojekt des Studienauftrages vor: eine umgenutzte Schulanlage mit 66 Gästebetten, Restaurant und den notwendigen Nebenräumen.

Zielgruppen sind Freizeitsportler, Familien, Nachwuchsathleten und Sportklubs. Die Investitionen werden auf 2,6 Millionen Franken veranschlagt. Als nächste Schritte nennt Huber die Ausarbeitung des Projektes bis Ende 2017. Nachher sollen eine Genossenschaft gegründet und die Finanzierung gesichert werden.

Weniger ausgegeben

Die Finanzgeschäfte waren rasch erledigt und fanden einhellige Zustimmung durch die Versammlung. Der Haushalt schloss ausgeglichen ab, bei den Spezialfinanzierungen resultierte per Ende 2016 ein Ertragsüberschuss von rund 31'000 Franken.

Bei der Investitionsrechnung wurde mit 1,48 Millionen Franken deutlich weniger Geld als budgetiert ausgegeben, weil diverse Projekte, unter anderem der ARA-Neubau von 1,5 Millionen Franken, verzögert waren. In den Investitionen ist das Darlehen an die Alterssiedlung Stiftung Alpbach von 400'000 Franken enthalten. Der Bilanzüberschuss wurde analog dem Vorjahr mit 1,89 Millionen Franken ausgewiesen.

Ein positives Fazit

Die Gemeinden Gadmen und Innertkirchen schlossen sich auf den 1. Januar 2014 zusammen. «Die Zusammenlegung ist mit viel Engagement, Herzblut und Leidenschaft gelungen», stellte Gemeindepräsident Walter Brog fest.

Dank gesundem Finanzhaushalt und guten Voraussetzungen konnten in den letzten Jahren nachhaltige Projekte für die Entwicklung der Gemeinde angestossen und umgesetzt werden.

«Dazu hat auch die Bevölkerung einen wichtigen Beitrag geleistet.» Für die Folgejahre bis 2019 hat der ­Gemeinderat eine ganze Reihe von zukunftsgerichteten Projekten in der Pipeline, die der Bevölkerungsentwicklung, dem Tourismus und dem Wirtschaftswachstum dienen sollen. (Berner Oberländer)

Erstellt: 08.06.2017, 20:54 Uhr

Artikel zum Thema

Los gehts mit der Sanierung am Sustenpass

Gadmen Mit zehn Tagen Verspätung konnten am Donnerstag die Sanierungsarbeiten am Wasserfalltunnel beginnen. Somit läuft jetzt auch die zweite von vorläufig drei geplanten Tunnelsanierungen am Sustenpass. Mehr...

Hunde und Musher im Kampf mit der Wärme

Gadmen Beim 35. internationalen Schlittenhunderennen Gadmen, welches wegen der Ambiance und der Nacht-Trophy einzigartig ist, kämpfen 127 Gespanne um die Kategoriensiege. Mehr...

Tunnelsanierung Sustenpass: Erste Etappe fast schon geschafft

Gadmen Tunnelbau unter erschwerten Bedingungen: Die Sanierung des 82 Meter langen Gschlettertunnels auf der Sustenpassstrasse steckt wie geplant in der Endphase. Dies trotz akutem Platzmangel und regem Durchgangsverkehr. Mehr...

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Blogs

Serienjunkie Introvertierter Bär

Casino historisch Die schwankende Brücke

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Den Berner Oberländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...