Raiffeisen-Fusion jetzt früher als geplant

Interlaken

Die beiden Raiffeisenbanken Jungfrau und Lütschinentäler wollen 2019 zusammengehen. Geplant war die Fusion erst 2020. Sie wurde nun durch einen Abgang im Personal beschleunigt.

Der Name Raiffeisen Jungfrau soll auch nach der Fusion nicht ändern.

(Bild: zvg)

An der Generalversammlung im April hiess es noch, die Verwaltungsräte und die Geschäftsleitungen planten eine Fusion der Raiffeisenbank Jungfrau mit Sitz in Interlaken mit der Raiffeisenbank Lütschinentäler auf das Jahr 2020. Nun hat bei der kleineren Bank Lütschinentäler eine Mitarbeiterin gekündigt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt