Wo Seilbahner seit zehn Jahren ihr Handwerk lernen

Meiringen

Eine besondere Berufsschule feiert ihr zehnjähriges Bestehen: Der Verband Seilbahnen Schweiz ­bildet auf dem einstigen ­Zeughausareal Seilbahn­mechatroniker aus.

Marc Ziegler, Leiter des Ausbildungszentrums Seilbahnen, Dominique de Buman, Präsident Seilbahnen Schweiz, und Ueli Stückelberger, Direktor SBS, vor einem der Gebäude in Meiringen (von links).

(Bild: Anne-Marie Günter)

«Es ist eine sehr anspruchsvolle und vielseitige Berufslehre», sagt Michael Nydegger, Fachlehrer am Ausbildungszentrum von Seilbahnen Schweiz beim Gang durch das Zentrum. Dieses befindet sich in vier Gebäuden auf dem ehemaligen Zeughausareal in Meiringen, die in den zehn Jahren erneuert und den Bedürfnissen der hier entwickelten Berufslehre Seilbahnmechatroniker angepasst wurden. Zuletzt mit der Einrichtung einer freundlichen Cafeteria.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt