Zum Hauptinhalt springen

A8: Unterhalt erfordert Nachtsperrungen

In den kommenden Wochen sind im Leissigentunnel sowie zwischen Interlaken-Ost und Brienz Nachtsperrungen vorgesehen. Der Verkehr wird umgeleitet.

flo
Im Leissigentunnel wird in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November künstlicher Rauch erzeugt, um die automatischen Meldeanlagen zu testen. (Symbolbild)
Im Leissigentunnel wird in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November künstlicher Rauch erzeugt, um die automatischen Meldeanlagen zu testen. (Symbolbild)
zvg

Im Leissigentunnel der A8 muss ein sogenannter Rauchtest durchgeführt werden. Dabei wird künstlicher Rauch erzeugt und geprüft, ob die automatischen Meldeanlagen korrekt funktionieren und die nötigen weiteren Schritte auslösen.

Diese betreffen alle wichtigen Bestandteile der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung wie die Beleuchtung, die Lüftungen oder die Signale. Da diese Tests verkehrsfrei erfolgen müssen, wird in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November 2016 der Tunnel ab 20:00 Uhr gesperrt.

Der Verkehr wird lokal über die Kantonsstrasse umgeleitet. Am Morgen des 1. November gegen 05:00 Uhr sind die Arbeiten abgeschlossen und der Tunnel wird wieder für den Verkehr freigeben. Dies schreibt das Bundesamt für Strassen am Mittwoch in einer Mitteilung.

Mehrere Fehlalarme im Giessbachtunnel

Beim Giessbachtunnel sind ebenfalls Nachtsperrungen nötig. Die Brandmeldeanlage im Giessbachtunnel hat das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, was sich in letzter Zeit in mehreren Fehlalarmen zeigte.

Wird die Anlage versehentlich ausgelöst, wird der Tunnel wie im Ernstfall sofort mit Rotlicht gesperrt, und dies kann für die Strassenbenützer zu heiklen Situationen (Brems- und Wendemanöver) führen.

Deshalb wird die Anlage nun aus Sicherheitsgründen ausgetauscht. Die Arbeiten zum Ersatz der Brandmeldeanlage dauern rund 12 Nächte, zwei davon dienen als Reserve.

Das Westportal des Giessbachtunnels: Hier hat die Brandmeldeanlage ausgedient. Bild: zvg
Das Westportal des Giessbachtunnels: Hier hat die Brandmeldeanlage ausgedient. Bild: zvg

Die A8 Interlaken Ost–Brienz ist jeweils in den folgenden Nächten zwischen 20:00 und 05:00 Uhr gesperrt:

  • 4 Nächte: 31. Oktober – 4. November 2016
  • 2 Nächte: 07. – 09. November 2016
  • 4 Nächte: 15. – 19. November 2016
  • 2 Nächte als Reserve: 21. – 23. November 2016

In diesen Nächten wird der Verkehr auf die Kantonsstrasse auf der rechten Seite des Brienzersees umgeleitet. Während des Brienzermärts finden keine Nachtsperrungen statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch