ABO+

«Ärdeschön» ist es unter der Bussalp

Interlaken

Heimweh-Gründer Georg Schlunegger im Interview zum neuen Album.

Georg Schlunegger, Gründer des Männerchors Heimweh.Foto: PD

Georg Schlunegger, Gründer des Männerchors Heimweh.Foto: PD

Am Samstag um 16 Uhr und um 20 Uhr tritt Heimweh im Kursaal Interlaken auf. Sind Sie dabei? Dieses Mal nicht. Ich helfe nur an einigen Konzerten der «Ärdeschön»-Tournee aus, wenn einer der Sänger ausfällt. Zum Beispiel am 24. Januar in Amriswil.

Die neue CD heisst «Ärdeschön». Haben Sie bei diesem Wort einen Ort in Grindelwald vor Augen? Das Wort hat uns in den letzten Jahren begleitet. Auf Instagram und Facebook haben uns immer wieder Leute geschrieben, dass sie unser Konzert «ärdeschön» gefunden haben. Ein schönes Wort, das wir verwenden wollten. Es geht um Gefühle, Liebe. Es lässt sich für mich aber schon mit einem Ort verbinden. Grindelwald ist für mich ein Rückzugsort, wo ich den Stress herunterfahre. Wenn ich ins Tal fahre, spüre ich so bei Lütschental oder Burglauenen, wie ich durchatmen kann. Meine Familie hat ein Vorsass auf dem Weg zur Bussalp, der Handyempfang ist schlecht, und es ist der Ort, den ich sicher «ärdeschön» finde.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...