Amy Macdonald kehrt ans Snowpenair zurück

Grindelwald

Das Programm des 21. Snowpenair steht. Headlinerin ist die schottische Songwriterin Amy Macdonald. Aber auch Trauffer, Marc Sway und Julian werden am 7. April 2018 auf der Bühne stehen.

Open Air vor einzigartiger Kulisse. Das 21. Snowpenair findet am 7. April statt.

Open Air vor einzigartiger Kulisse. Das 21. Snowpenair findet am 7. April statt.

(Bild: Bruno Petroni)

Amy Macdonald kehrt auf die Kleine Scheidegg zurück: Die britische Singer-Songwriterin ist Headliner des 21. Snowpenair am Samstag, 7. April. «Nach ihrer Abwesenheit während neuer Musikaufnahmen kehrt die inter­national mehrfach preisgekrönte Liedermacherin zurück», schreiben die Organisatoren in einer Medienmitteilung. Auf der Kleinen Scheidegg werde die Schottin, die alle ihre Lieder selbst schreibt, ihr aktuelles Album «Under Stars» präsentieren.

Doch noch geklappt

Eigentlich hätte Amy Macdonald schon heuer am Jubiläumsanlass auftreten sollen, erklärt Organisator Urs Kessler. Dies scheiterte, aber aus vertraglichen Gründen. «Der Markt wird heute von wenigen grossen Playern beherrscht», erklärt Kessler, der die Künstler für das Snowpenair selbst bucht. Die Branchenkrösusse würden sich nationale Exklusivrechte sichern. «Das macht es für Kleine schwierig.» Auch für das Snowpenair. «Es ist eine grosse Herausforderung», sagt Kessler. «Aber eine, die mir Spass macht.» Und er sei froh, dass es nun mit Amy Macdonald geklappt habe.

Die Schottin weiss, was sie erwartet: Sie trat schon 2010 auf der Kleinen Scheidegg auf. Damals lobte sie das Schweizer Publikum für dessen guten Musikgeschmack – ihr damals aktuelles Album belegte die Nummer 1 der hiesigen Hitparade.

Einheimische Stimme

Das 21. Snowpenair habe aber noch mehr zu bieten, meint ­Kessler. «Es ist Tradition, dass auch einheimische Künstler auftreten.» Heuer ist es der selbst ­ernannte «Alpentainer» Marc Trauffer aus Hofstetten. «Obwohl: Bei dem Erfolg, den Trauffer schweizweit geniesst, kann man eigentlich nicht mehr von einem ‹lokalen› Akt sprechen.»

Kandlbauer nach der Show

Mit neuen Songs im Gepäck dürfte Marc Sway auf die Kleine Scheidegg reisen. Er arbeite zurzeit an seinem neuen Album. Kessler verspricht sich von Sway «hochklassiges Entertainment und südamerikanischen Charme, der das Snowpenair-Publikum in Tanzstimmung versetzen wird».

Eröffnet wird das 21. Snowpenair vom einheimischen Rapper Julian. Vielen bekannt als MC ­Juli, soll Julian unter dem ge­änderten Namen und mit den Songs seines neunen Mundart-Rap-Albums «Verrisse» die Zu­hörer begeistern. Erstmals gibt es nach dem Snowpenair eine After-Show-Party. «Nach dem Hauptanlass soll das Fest auf der Kleinen Scheidegg weitergehen», erklärt Kessler.

An dieser After-Show-Party wird der Grindel­walder Daniel Kandlbauer auf­treten, der über eine Snowpenair-Vergangenheit verfügt. Der Auftritt des Oberländer Rockers wird auf einer separaten Bühne auf dem Snowpenair-Gelände erfolgen. Anschliessend soll DJ Marlo aus Panama, der auch zwischen den Konzerten auflegt, weiter für Partystimmung sorgen.

Vorverkauf gestartet

Am Montag beginnt der Vorverkauf für das 21. Snowpenair, das am Samstag, 7. April, stattfindet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt