Zum Hauptinhalt springen

Auto stürzt auf Bahnlinie – Zwei Verletzte

Am frühen Freitagabend kam bei Oberwil im Simmental ein Auto von einem Feldweg ab und stürzte in einen Fahrleitungsmast der BLS. Zwei Personen wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Freitag kurz vor 17 Uhr.
Der Unfall ereignete sich am Freitag kurz vor 17 Uhr.
Daniel Seematter, Leserreporter
Das Fahrzeug rutschte wegen des Schnees von einem Feldweg ab...
Das Fahrzeug rutschte wegen des Schnees von einem Feldweg ab...
Daniel Seematter, Leserreporter
Beim Unfall wurden zwei Personen verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.
Beim Unfall wurden zwei Personen verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.
Daniel Seematter, Leserreporter
1 / 4

Der Unfall ereignete sich kurz vor 17 Uhr: Wegen des Neuschness kam im Gebiet Enge Steini bei Oberwil im Simmental ein Auto von einem Feldweg ab und stürzte anschliessend einen Hang hinunter.

Es überschlug sich mehrmals und kam nach der Kollision mit einem Fahrleitungsmasten neben dem Bahngleis zum Stillstand, wie die Polizei mitteilte. Die 64-jährige Beifahrerin wurde beim Unfall aus dem Auto geschleudert. Der 69-jährige Autolenker konnte sich nach dem Unfall selbständig aus dem Auto befreien. Beide Personen wurden verletzt und mussten mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden.

Das Auto erlitt Totalschaden, auch der Fahrleitungsmast wurde beim Unfall beschädigt. Auf welche Summe sich der Schaden beläuft, ist bisher nicht bekannt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Nacht. Die Bahnlinie Spiez-Zweisimmen bleibt bis Betriebsschluss zwischen Därstetten und Boltigen unterbrochen.

Die Simmentalstrasse war vom Unfall nicht betroffen. Neben der Kantonspolizei Bern waren die Feuerwehren Oberwil und Spiez sowie Mitarbeiter der BLS im Einsatz.

pkb/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch