Zum Hauptinhalt springen

Bär an der Lenk gesichtet

Ob es sich wieder um M29 handelt, der am Mittwoch an der Lenk gesichtet wurde, ist unklar. Diese Bild von M29 entstand im Mai 2017 im Eriz.

Totes Kalb nicht von Wildtier gerissen

Zwischen dem 28. und 30. Juni hielt sich ein Bär im Sustengebiet auf. Bergsteiger hatten das Tier am Steingletscher beobachtet.
Zudem wurden unterhalb des Sustenhorns Spuren des Raubtiers entdeckt. Ob es sich um den Bären handelt, der Ende Mai im Eriz gesichtet wurde, ist unklar.
Daniel Jost, Gemeindepräsident von Eriz, sieht im Bären aktuell einen willkommenen Gast. Sollte der Bär länger bleiben, müsste sich der Gemeinderat intensiver mit ihm auseinandersetzen. (Archivbild)
1 / 6

Verhaltenstipps

pd/sih