Zum Hauptinhalt springen

Betagte sind gut im Stedtli angekommen

Die ­Seniorinnen und Senioren sind im Oktober vom Alters- und Leichtpflegeheim Bethania am Hohmüedig an den Unterseener Stadthausplatz ins neue Alters- und Pflegeheim «Bethania im Stedtli» gezügelt. Sie sind gut angekommen, haben sich ebenso eingelebt und geniessen die ­zentrale Lage.

Das Alters- und Pflegeheim «Bethania im Stedtli» von der Nordseite her gesehen. Der Stadtgraben wurde zu einer Gartenanlage mit Terrassen umgestaltet.
Das Alters- und Pflegeheim «Bethania im Stedtli» von der Nordseite her gesehen. Der Stadtgraben wurde zu einer Gartenanlage mit Terrassen umgestaltet.
Ueli Flück

«Bethania im Stedtli – Wohnen und Pflege im Alter» nennt sich, was während der vergangenen eineinhalb Jahre an der Oberen Gasse gebaut worden ist. Das neue Alters- und Pflegeheim liegt an zentraler und doch ruhiger Lage am Stadthausplatz, was den Bewohnern erlaubt, am Leben im Stedtli teilzunehmen.

«Die Leute haben sich am neuen Ort sehr schnell eingelebt», erzählt Alice Fankhauser, die Heimleiterin. Es sei erfreulich, zu sehen, wie sie aktiv am Geschehen teilnähmen. «Einige sind richtig aufgelebt.» Die kurzen Wege erlaubten es ihnen, an Aktivitäten und Veranstaltungen ausserhalb des Heims teilzunehmen und den Kontakt mit der Bevölkerung zu pflegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.