Zum Hauptinhalt springen

Boulderhalle öffnet bald

Anfang Juni eröffnet am Mittelweg 9 die neue Boulderhalle. Das auf den Klettersport ausgerichtete Zentrum bietet räumlich und technologisch eine neue Dimension.

Marcel Grossmann Cheftrainer SAC-Regionalzentrum Sportklettern
Marcel Grossmann Cheftrainer SAC-Regionalzentrum Sportklettern
zvg

«Nun haben wir die entschei­denden Schlüsselstellen erklommen», freut sich Marcel Grossmann. Der Eingang im Ober­geschoss des neu errichteten ­Industriekomplexes am Mittelweg 9 in Wilderswil hat noch keine Tür. Dahinter öffnet sich – noch ganz im Rohbau – eine Halle von erstaunlichen Dimensionen. 200 Quadratmeter gross und 4 Meter hoch. Der Berufstrainer und Cheftrainer des SAC-Regionalzentrums Sportklettern Berner Oberland ist stolz. Schon in zwei Monaten wird hier eine Boulderhalle ihre Türen öffnen, «wie es in der Schweiz noch keine vergleichbare gibt».

Interaktive Technologie

Die neue Boulderhalle sei «nicht kommerziell orientiert», betont Grossmann. Der Raum werde mit neuester Technologie ausgestattet. Dazu gehöre die erste öffentlich zugängliche Installation eines sogenannten Moonboards in der Schweiz. Die von Kletter­legende Ben Moon entwickelte Systemwand dient Leistungssportlern als interaktives Trainingselement. «Damit man weltweit unter identischen Bedingungen trainieren kann, hat jeder einzelne Griff eine standardisierte Position und Ausrichtung sowie ein LED-Lämpchen», erklärt der Trainer im Sportklettern.

Ergänzt werde das rund 3 Meter hohe und 2,50 Meter breite Board durch eine Onlinedatenbank mit vordefinierten Trainingsrouten, die via App oder Website abrufbar sind. «Über Bluetooth lässt sich die 40 Grad überhängende Systemwand ansteuern, und schon leuchten die LEDs der zu benutzenden Griffe auf.» So liessen sich etwa 6000 Kombinationen abrufen.

Filmen mit Smartphone

Installiert wird im Boulderraum auch ein grosser Flachbildschirm, der zur permanenten Videoanalyse der Leistungssportler dient. An Fixpunkten können diese ihr Smartphone positionieren und sich selber filmen. «Ebenfalls mittels einer App werden die Videosequenzen via Bluetooth mit einer Verzögerung von 20 bis 30 Sekunden auf den Grossmonitor übertragen», führt Marcel Grossmann weiter aus.

«Ein absoluter Glücksfall»

So wird nach der Schliessung des früheren Boulderraums in Matten Ende August 2016 nur zehn Monate später am Mittelweg 9 in Wilderswil ein Trainingsort für ambitioniertes Klettern in ganz neuer Dimension eröffnet. Für Initiant und «Zugpferd» Grossmann «zehn Monate intensivster Fronarbeit, aber auch ein absoluter Glücksfall».

Die rund 130 000 Franken für das Projekt könnten vollumfänglich durch Sponsoren abgedeckt werden. «Mögen die ambitionierten Kletterer dieses neue und einzigartige Leistungssportzentrum dann intensiv benutzen», hofft Marcel Grossmann.

www.boulderhalle-jungfrau.ch

Termin:Vom 6. bis 9. April wird in Meiringen zum zweiten Mal das Haslital Mountain Festival mit einem IFSC Climbing Worldcup im Bouldern ausgetragen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch