Zum Hauptinhalt springen

Braucht es ein neues Verkehrskonzept?

Befürworter und Gegner der Verkehrsinitiative sind sich einig: Die Abstimmung vom 4. März wird eine knappe Entscheidung. Bruno Reinle vom Pro- und David Bühler vom Kontra-Komitee trafen sich zum Duell in Worten.

Daumen hoch, Daumen runter: David Bühler ist für das Fahrverbot im «Schlauch», Bruno Reinle ist dagegen.
Daumen hoch, Daumen runter: David Bühler ist für das Fahrverbot im «Schlauch», Bruno Reinle ist dagegen.
Alex Karlen

Warum ist der Verkehr auf dem Bödeli seit vielen Jahrzehnten ein kontroverses Dauerthema?Bruno Reinle:Das hat mit all den verschiedenen Verkehrsträgern zu tun, die sich gegenseitig zu sehr tangieren, vor allem die Züge und der Privatverkehr. David Bühler:Wir haben mitten durch Interlaken eine Bahnlinie. Sie ist zwar ein Segen, kaum eine Gemeinde hat zwei Intercity-Bahnhöfe wie wir. Hingegen schränkt uns das ein. Und zweitens gibts eine geschichtlich gewachsene Baustruktur. Damals ahnte halt noch niemand, dass es derart viel Verkehr geben würde. Und, eigentlich positiv: Wir befinden uns in einem wachsenden Tourismusmarkt, bei uns gehts vorwärts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.