Das Ende einer 88-jährigen Ära

Interlaken

Peter und Eveline Nobs-Zryd beendet ihre Geschäftstätigkeit und tritt Ende Oktober in den Ruhestand. Ihr traditionsreiches Souvenir­geschäft am Höheweg über­geben sie an Jüngere.

Bald wird Hans Peter Nobs (links) wieder öfters mit dem Militärrad unterwegs sein: Er und seine Frau Eveline (sitzend) übergeben ihr Geschäft an Daniel Wyss und dessen Frau Conny aus Grindelwald.

Bald wird Hans Peter Nobs (links) wieder öfters mit dem Militärrad unterwegs sein: Er und seine Frau Eveline (sitzend) übergeben ihr Geschäft an Daniel Wyss und dessen Frau Conny aus Grindelwald.

(Bild: Hans Heimann)

Im Jahr 1928 erwarben Thomas und Rosa Zryd-Brunner die Liegenschaft «Chalet Diana» und führten ein traditionelles Holzschnitzerei- und Souvenir­geschäft. 1966 übergaben sie dies an ihren Sohn Paul und dessen Frau Nelly.

Vier Jahre später trat deren Tochter Eveline ins Geschäft ein und übernahm dieses 1997 mit ihrem Mann Hans Peter. Nun ziehen sich Eveline (66) und Hans Peter (69) Nobs-Zryd aus Altersgründen Ende Oktober aus dem Geschäftsleben zurück.

Kaufinteresse aus Asien

Vor vier Jahren machten sie sich erstmals ernsthafte Gedanken über einen Nachfolger. «Es gab da schon vereinzelte Anfragen, aber wir liessen uns Zeit. Zahlreicher sind die Kauf- und Mietangebote geworden, seit wir mit dem Ausverkauf begonnen haben.

Viele Anfragen liessen sich jedoch nicht mit unseren Vorstellungen vereinbaren. Auch ein Käufer aus dem asiatischen Raum, der ein Mehrfaches des Liegenschaftswertes bot, fand bei uns kein Gehör», erzählt Eveline Nobs-Zryd.

Idealer Nachfolger gefunden

Die neuen Besitzer der Liegenschaft sind Daniel und Conny Wyss aus Grindelwald. Sie führen das Sport- und Souvenirgeschäft Wyss auf der Kleinen Scheidegg in der vierten Generation. «Wir sind froh, mit Daniel und Conny Wyss jemand aus der Region als Nachfolger gefunden zu haben. Zudem sind wir weit entfernt noch verwandt. Das ist für uns die ideale Lösung», sind sich Nobs’ einig.

«Unser Bestreben ist, das traditionelle Gesicht des Geschäftes zu wahren. Es wird einige Auffrischungen und kleine Änderungen in Absprache mit der Denkmalpflege geben. Beim Haus aus dem Jahre 1837 handelt es sich ja um ein schützenswertes Objekt. Wir planen die Eröffnung Anfang Mai im nächsten Jahr», gibt Daniel Wyss schon bekannt. Mit dem Ausverkauf, der bis Ende Oktober läuft, endet nach 88 Jahren die Ära Zryd.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...