Zum Hauptinhalt springen

Das Heimwesen Sommerau wird zur Knacknuss

In einer Woche bringt der Gemeinderat von Boltigen den bereits abgeschlossenen Pacht- und Baurechtsvertrag Sommerau vor den Souverän. So will es ein Verwaltungsgerichtsentscheid.

Svend Peternell
Das Heimwesen Sommerau mit den zwei Wohnungen und den Ökonomiegebäuden.
Das Heimwesen Sommerau mit den zwei Wohnungen und den Ökonomiegebäuden.
Fritz Leuzinger

Das Heimwesen Sommerau beschäftigt die Gemeinde Boltigen schon eine Weile. Und spaltet sie auch. Am Mittwoch, 3. April, steht der Ganzjahresbetrieb auf der Traktandenliste der Gemeindeversammlung. Oder genauer: Die Genehmigung des Pacht- und Baurechtsvertrags. Erst grad am 7. Januar hat das Berner Verwaltungsgericht den Gemeinderat zurückgepfiffen, weil ihm bei der Vergabe der Pacht und des Baurechts ein Verfahrensfehler unterlaufen ist. Es geht dabei um die Wahl des neuen Pächters mit einem selbständigen Baurecht, die der Gemeinderat am 18. April 2017 vorgenommen hat. An-dreas Gobeli obsiegte gegenüber sechs Bewerbern. Mitbewerber Daniel Eschler unterlag in einem Punktesystem mit Muss- und Sollprüfsteinen ganz knapp.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen